Viele Kaffeetassen mit Latte Art Motiven nebeneinander. Ein Bild aus dem Latte Art Training. Alles steht auf einer Edelstahl Theke.

Vom Kaffeekonsum der Menschen in der Branche – FAQ an den Barista

„Sag mal wieviel Kaffee trinkst du eigentlich?“ gehört definitiv zu den meistgefragten Fragen aus meiner Barista Laufbahn. Logischerweise liegt es nahe, dass Menschen in der Kaffeebranche eben auch deutlich mehr Kaffee trinken. Das stimmt – teilweise zumindest-, ist aber definitiv ein Thema, über welches es sich zu sprechen lohnt. Unter anderem machen wir in dieser FAQ an den Barista Folge auch einen kleinen Ausflug in das Thema Kaffee und Gesundheit.

Schnapp dir eine Tasse warme Glückseeligkeit, mach es dir bequem und lass uns mal über die Frage sprechen, wieviel Kaffee trinken Baristi eigentlich?

Der Artikel zu „Was machen Sie beruflich? Ich bin Barista“ könnte dich auch interessieren

Jeder Barista muss viel Kaffee trinken.

Ja die aller meisten Menschen, die ich kenne, die in der Kaffeebranche arbeiten, haben im Vergleich zum Durchschnittsdeutschen einen leicht erhöhten Kaffeekonsum und auch definitiv eine erkennbare Zuneigung zum Bohnensud.

Kaffee Tüten wieviel Kaffee trinken Barista. Man sieht die Tüten auf einem Haufen auf einem dunklen Holztisch liegen. Alles ist aus der Vogelperspektive fotografiert.

Nun ist das natürlich eine extrem subjektive Wahrnehmung aus meiner „Bubble“. Soll heißen, gleich und gleich gesellt sich gern, entsprechend habe ich natürlich eher mit Menschen zu tun, die sich intensiv für dieses Lebensmittel interessieren.

Was in diesen Fällen zuerst da war, dass sie viel Kaffee trinken oder der Beruf , ist schwer zu sagen. Denn die aller Meisten, die beruflich mit Kaffee arbeiten machen das, eben weil sie ihn mögen und allein das bringt schon mal einen erhöhten Kosnum mit sich.

Nichts desto trotz, kenne ich aber auch Baristi, die wenig bis quasi keinen Kaffee trinken. 

Das ist möglich, in meinen Augen ist es aber schwierig. Vielleicht ist das auch nur meine Auffassung von Arbeit, aber wenn man etwas anbietet, bzw. verkauft, sollte man sich damit doch auch indentifizieren, mindestens aber gut auskennen. Letzteres geht bei Kaffee aber nur, wenn man ihn auch trinkt. 

Um vorab schon mal vorab hier eine These aufzustellen und damit auch – ausnahmsweise – für die Barista Allgemeinheit zu sprechen. Die aller meisten Menschen, die schon eine Weile in der Kaffeebranche beschäftigt sind, haben einen vernünftigen Umgang mit dem Getränk.

Kaffee Trinken und Gesundheit 

Es folgt ein Mini Exkurs:

Auch wenn es immer wieder mal anders gesehen wurde, laut einer überragenden Mehrzahl an Studien ist Kaffee gesund. Eine ausführliche Folge dazu werde ich noch machen, hier möchte ich es bei einem mini Exkurs belassen. Solltest du dich näher dazu belesen wollen, findest du genügend Futter über die gängigen Suchmaschinen. Einen kleinen Auszug gibt aber auch zum Beispiel dieser Artikel.

Chemex Filterkaffeekanne sehr beliebt bei Barista. Sie steht auf einem Fensterbrett neben einer schwarzen Kaffeetasse und einem Kaktus. Die Scheibe ist leicht beschlagen und draussen geht die Sonne auf.

Bei alle dem sei aber auch gesagt, hier geht es um den Durchschnitt von vielen Menschen. Wie Kaffee auf dich wirkt kann ganz individuell einzigartig sein. Er hat eine exorbitante Menge an Stoffen mit denen dein Körper interagiert.

Der bekannteste Wirkstoff ist aber das Koffein. Es ist eigentlich ein Abwehrmechanismus der Pflanze gegen Insekten. Für diese ist es ein tödliches Nervengift. Auch für uns ist es ein psychoaktiver Stoff, nur sind wir eben deutlich größer als ein durchschnittliches Insekt.

Allerdings gibt es auch für Menschen eine letale Dosis Koffeein. Diese liegt beim Menschen im Schnitt bei 10 – 15 Gramm, was etwa 100 Tassen Kaffee in kurzer Zeit entspricht. Das bekommt man nicht runter.

Was hat das jetzt mit unserer Frage zu tun?

Wir alle kennen doch den Zustand von „zu viel Kaffee“, oder? Der eine vielleicht mehr, der andere weniger. Da gibt es dieses leichte Unwohlsein, die fahrigen Gedanken, und dann in der Steigerung: deutliche Unruhe, kalter Schweiß, bis hin zu Panikattacken, bzw. Angstzuständen. Das ist ein Zustand der noch weit vom letalen Weg ist, aber dir schon sehr deutlich sagt: „Kollege, et reicht!“

Hier sieht man Horst von einfach mal Kaffee einen Kaffee trinken. Dabei steht er draussen vor einem umgefallenen Baum. Er trägt einen Kapuzenpulli in blau, eine graue Baseball Cap, mit einer verspiegelten Sonnenbrille auf dem Kopf. Die Kaffeetasse ist weiß mit schwarzer Schrift.

Wer sich beruflich mit Kaffee beschäftigt, der ist natürlich ständig mit ihm umgeben und für den gehört es auch aus verschiedenen Gründen dazu ihn zu trinken. Das kann sein, wenn man eine Mühle einstellt, einen Qualitätscheck macht, Rezepte entwickelt, Verkostet, Rohkaffee sucht, zu Schulungszwecken oder einfach weil man Lust auch eine gute Tasse Kaffee hat.

Gerade am Anfang ist natürlich der Reiz des „hey, ich arbeite in einem Café, ich kann den ganzen Tag mega guten Kaffee trinken“ groß. Das legt sich aber mit der Zeit und man entwickelt einen ruhigeren Umgang.

Gerade durch extreme Erlebnisse erdet man sich. Im Podcast erzähle ich dir meine 3 heftigsten Kaffeeüberdosis Erlebnisse. Die wünsche ich keinem, sie waren in ihrer Form aber unvermeidbar.

Und damit kommen wir zur Antwort auf die eigentliche Frage

Wieviel Kaffee trinken Baristi eigentlich?

Das kann ich natürlich nur für mich beantworten. Inzwischen trinke ich an einem ganz normalen Arbeitstag zwischen 500 – 800ml Filterkaffee und einen doppelten Espresso am Nachmittag. Je nach Tagesform und -programm wird das etwas angepasst. So achte ich doch inzwischen sehr schon auf die kleinen Anzeichen aus meinem Körper, wann es reicht und erkenne diese auch deutlich besser als früher.

Was ich aber auch zugeben muss, ohne Kaffee ist´s….sagen wir mal doof. Eine gewisse Grundversorgung muss sein. Das hat verschiedene Gründe, u.a. auch der Wirkungsweise von Koffein. Aber dazu werde ich dir auch noch einen Beitrag schreiben.

Einen Tipp möchte ich dir noch mit auf den Weg geben: Solltest du mal zu viel Kaffee gehabt haben, trinke Wasser und leg dich schlafen. Das funktioniert am aller besten.

Danke fürs Lesen!

Links zur Folge:

Der Link zum einfach mal Kaffee Shop: einfach mal shoppen

Lust auf einen Kaffee Workshop?

Für mehr Informationen schau doch auch gern hier vorbei:

Den Podcast findest du auch hier:

Wenn er dir gefällt, gib ihm auch gerne eine gute Bewertung auf

iTunes/Apple Podcast

Tags

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien