Ein Espresso Löffel in der Tasse, bereit zum Rühren. Ein wichtiger Schritt um Espresso richtig trinken zu können.

Espresso richtig trinken – 3 entscheidende Tipps

Espresso, die Seele oder Essenz des Kaffees. Das sind nicht nur wohlklingende Floskeln, die wohl so oder so ähnlich auch in vielen Werbebotschaften verwendet werden, sondern per Definition korrekte Aussagen. 

Denn viel mehr auf einen Punkt gebracht werden, können die wesentlichen Bestandteile des Kaffees nicht. Ein Espresso sind die Öle und Aromen aus der gerösteten Bohne in minimaler Verdünnung. 

Gut zubereitet kann das eine absolute Offenbarung sein. Richtig schön ölig, voll, weich, süß, komplex intensiv, aber nicht überfordernd und mit langem Finish, so muss er sein – also für mich zumindest. Ein guter Espresso kann einen Nachhall von 30 Minuten haben, in denen unglaublich viel passiert im Mund. Da tauchen immer neue Aromen auf, wenn….ja, wenn er richtig zubereitet und getrunken wird.

Was man kann einen Espresso falsch trinken?

Espresso Tasse mit Espresso Löffel. Wichtig um Espresso richtig trinken zu können ,da man so die Phasen des Espresso rühren kann.

Oder andersherum, man kann einen Espresso richtig trinken? Ja, kann man. Besser gesagt, man kann dem Genuss auf die Sprünge helfen. Wie, dafür habe ich heute ein paar Tipps für dich.

Diese Art den Bohnen die Aromen zu entlocken bringt nämlich auch die Eigenschaft mit sich, dass sich ziemlich schnell Phasen entwickeln. Dadurch, dass ich ohne Filterpapier, mit so viel Druck und so wenig Wasser arbeite, löse ich extrem viele Öle.

Wer noch ein bisschen Chemie- oder Physikgrundkenntnisse übrig hat, der weiß, Öl und Wasser mögen sich nicht so richtig.

Tipp Nr. 1 ist also benutzte einen Espresso Löffel!

Die drei Phasen von Espresso, um Espresso richtig trinken zu können, sollte man sie mit einem Espresso Löffel verühren

Der Espresso Löffel, für manche ein überbewertetes Utensil, für andere nur die Schaufel für den Zucker. Dabei kann er einen entscheidenden Einfluss auf deinen Genuss haben. Denn diese eben besagten Phasen des Espresso setzten sich verdammt schnell voneinander ab. Da reicht schon der Weg zum Tisch oder das Warten auf den Kumpel, der noch den Cappuccino bekommt.

Problem an der Sache ist, dass diese Phasen auch extrem unterschiedliche Geschmacks- und Aromabestandteile beinhalten. Die Säure setzt sich so beispielsweise ganz unten in der Tasse ab, der Körper und die Süße in der Mitte und der bitterste Teil ist die Crema, ganz oben auf.

Daher schnapp dir den Löffel und rühre deinen Espresso um, bevor du ihn trinkst. So sorgst du dafür, dass alles in ausgewogenem Maße gleichzeitig auf deine Sinnesorgane trifft. Du bekommst so also einen runderen Espresso, der in aller Regel auch süßer, weicher und mit längerem Finish ist. Kurz gesprochen du erhältst einen besseren Kaffee.

Auch wenn du Zucker in die Tasse getan und umgerührt hast, behalte deinen Espresso Löffel und rühre noch mal, bevor du trinkst. Der Zucker setzt sich nämlich ebenfalls unten ab. Was das für Konsequenzen hat, dazu gibt es mehr Infos im Podcast.

Tipp N.2 ist: Trinke ein Glas Wasser dazu!

Ein gutes Gedeck um Espresso richtig trinken zu können. Auf einem Tablet stehen ein Espresso, Espresso Löffel, Glas Wasser.

Um Espresso richtig zu trinken, oder richtig genießen zu können, hilft ein Schlückchen kühles Nass ebenfalls sehr. Jeder kennt doch bestimmt auch die mini Gläser, die gern zu einem Espresso Shot gereicht werden.

Was viele aber machen ist, dass Wasser hinterher trinken. Warum? So wasche ich mir doch all die wunderbaren Aromen gleich wieder aus dem Mund. Gut zugegeben, es gibt einige Espressi, die so fürchterlich sind, dass es so herum tatsächlich Sinn macht. 

Wir gehen hier aber von einem guten Exemplar aus. Da macht es doch viel mehr Sinn, seine Geschmacksknospen vorher noch mal frei zu machen, um Platz zu machen für die aromatische Herrlichkeit.

Mal ganz davon abgesehen, dass Espresso oft nach dem Essen genossen wird und das Gyros, mit ordentlich Tzatziki von eben, nicht unbedingt mit den feinen Noten im Kaffee harmoniert.

Tipp Nr.3 ist: Trinke zügig!

Ein Espresso, wie auch ein Cappuccino, sind kleine aromatische Leckereien. Sie funktionieren am besten, wenn sie zügig getrunken werden. So sind sie gedacht, so hat man das maximale an Genuss.

Das hat etwas mit den oben beschriebenen Phasen zu tun, was man natürlich mit einem Espresso Löffel etwas umgehen kann, aber auch mit der Trinktemperatur. Zu dieser wird es aber auch noch eine eigene Folge geben.

Der Espresso sollte in 2 – 3 Schluck unten sein, hintereinander versteht sich. Er entfaltet seine Wirkung danach im Gaumen und das eben deutlich besser und runder, wenn man sich die gesamte Portion einflößt. Bei den kurzen Shots ist ein das klassische Festhalten am Getränk aber auch deutlich schwieriger als beim Cappuccino. Bei diesem ist es aber ähnlich nur kommen hier noch viel mehr Variablen dazu.

Wie, was und warum, dass erfährst du ausführlicher im Podcast.

Zusammengefasst:

Jeder darf seinen Kaffee trinken wie er, oder sie, mag. Das steht für mich ausser Frage. Wenn es ums Genusstrinken geht, dann gibt es eben aber doch ein paar Tricks, wie man sein Kaffeeerlebnis steigern kann.

Ein ganz entscheidendes Ausrüstungsteil dafür ist der Espresso Löffel, der mehr kann als nur Zucker schaufeln. Übrigens bringt auch das Rühren im Cappuccino deutliche Vorteile mit sich.

Ein gutes Glas Wasser ist – richtig angewandt – ebenfalls eine super Sache für mehr Genuss. Dieser darf dann auch einfach kurz und knackig in 2 – 5 Schluck erfolgen.

Im Podcast beschreibe ich dir auch, wie du die Phasen des Espresso auffangen kannst und gebe dir zwei kleine Experimente mit. Probiere das doch gerne mal aus und schreib mir deine Erfahrungen.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Für mehr Informationen schau doch auch gern hier vorbei:

Beratung, Workshops & Trainings:

Für Dich ; Für Unternehmen

Und natürlich auch auf iTunes/Apple Podcast

Wenn es dir gefällt, bewerte den Podcast doch auch gleich. Tausend Dank!

Bilder teilweise von Unsplash

Titelbild: Photo by Gábor Szűts on Unsplash

Espresso mit Wasserglas: Photo by Coffee with Joshua on Unsplash

Tags

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien