Eine graue AeroPress liegt auf Holzdielen.

Eine Ode an den besten Weg für guten Kaffee auf Reisen

(Achtung heute mit einer Menge unbeauftragter Markennennung. Wie immer bekomme ich nichts für diesen Artikel oder einen der ausgehenden Links.)

Die AeroPress – dieses kleine, nicht unbedingt stylisch anmutende Gerät, hat es zu Weltruhm gebracht – ja sogar eine eigene Subkultur ausgelöst. Und das obwohl, oder vielleicht sogar weil, sie unfassbar schwer zu beherrschen ist. Gleichzeitig vereint die AeroPress aber auch extrem viele wichtige Eigenschaften, um guten Kaffee auf Reisen machen zu können. Generell würde ich sagen, mit diesem grauen Plastikzylinder kann man in jeder Lebenslage Kaffeekochen – McGivers Liebling quasi.

In der heutigen Folge stelle ich dir meinen Kaffee Kochenden Reisebegleiter vor, erzähle dir, was ihn so besonders macht und gebe dir außerdem noch ein paar Rezepte…oder sagen wir lieber Anleitungen für dieses eigenartige, wenngleich maximal vielseitige, Gerät mit auf den Weg.

Darf ich vorstellen, die AeroPress.

Viel Spaß beim Hören und Lesen.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Libsyn zu laden.

Inhalt laden

AeroPress, was ist das?

Die AeroPress ist eine Erfindung von Alen Adler, einem amerikanischen Ingeneur/Erfinder/Schlauen Kopfes. In seinem Leben hat er unter anderem für die NASA gearbeitet und für einen Spielzeug Hersteller. In beiden Berufen gab es wohl in den Büros nicht den von ihm präferierten Kaffee. Ganz Macher, hat er sich sein Coffee Brewing Device einfach selbst konzipiert. Heraus kam ein, im Vergleich zu anderen Brühmethoden, wenig ästhetischer Plastik Kolben mit Gummidichtlippe und Filterhalter – die AeroPress.

Fun Fact: Eine andere Erfindungen von Mr. Adler ist dieser unfassbar weit fliegende Wurfring, der/die/das Aerobe Pro. Eine wundervolle Doku über die AeroPress haben übrigens die Kollegen vom European Coffee Trip gedreht.

Was macht die AeroPress so besonders?

Diese Brühmethode unterscheidet sich von allen anderen. Sie ist eine Kombination aus Immersion, Perkolation und Druckextraktion. Sprich man nutzt während eines Brühvorgangs 2 – 3 Arten der Kaffeeextraktion. Schon allein das ermöglicht neue Kombinationen von Faktoren und damit Resultaten. Klingt kompliziert? Ist es auch. Niemand (den ich kenne) beherrscht dieses Gerät wirklich zu 100%. Die Rezepetfindung funktioniert in aller Regel durch Erfahrung, Vermutung, sowie viel Ausprobieren – für jeden Kaffee aufs Neue.

Diese Vielfalt und Weirdness ist es wohl auch, die dem kleinen Plastikzylinder zu Weltruhm verholfen hat. Denn die AeroPress hat eine ganze Subkultur im Kaffeekosmos ausgelöst. Wenn du mal die Chance hast, lausche einem Gespräch von zwei Kaffeenerds über ihre AeroPress Rezepte, ich verspreche dir, das lohnt sich.

An der ein oder anderen Stelle habe ich dir schon von Kaffeemeisterschaften erzählt. Diese gibt es in unterschiedlichen Disziplinen, z.B. Barista, Latte Art, Cup Tasting, usw.

Ein extrem professionelles Event, durchorganisiert und auf Performance ausgelegt.

Die AeroPress hat eine eigene Meisterschaft. Es sind große Partys auf denen Kaffee um die Wette gebrüht wird. Barista Meisterschaften sind im Vergleich wie die Meisterschaften im Standardtanz.

Die nächsten AeroPress Weltmeisterschaften sind übrigens schon am 5.3.. Dank dieses kleinen Massageballs mit Noppen, welcher die letzten zwei Jahre die Titelblätter ziert, finden sie dieses Jahr online. Zuschauen kannst du hinter diesem Link.

Warum eignet die AeroPress sich so gut zum Reisen?

Grob gesagt wirkt die AeroPress wie für das Reise erfunden. Sie ist klein, leicht, robust und verbraucht wenig Zusatzgedöns (Filter, etc.). Durch ihre Vielseitigkeit ist man auch unter sehr widrigen Bedingungen in der Lage einen guten Kaffee mit ihr zu produzieren. Dabei spielt es noch nicht mal eine Rolle, welche Art Kaffee man bevorzugt. Aus ein und demselben Gerät kann ich einen kurzen, Espresso ähnlichen, Kaffee oder eine Kanne Filterkaffee zaubern.

Alles was ich brauche ist der Kaffee, halbwegs warmes Wasser, etwas Filterpapier und ein Gefäß in das gebrüht wird. Ganz besonders das mit der Wassertemperatur ist beeindruckend, denn mit der AeroPress kannst du auch noch locker bei 80°C brühen. Morgens die Thermoskanne mit heißem Wasser füllen und mittags auf dem Berg Kaffee damit brühen, ist kein Problem. Dazu hatte ich in Folge 29 mit Niklas ein tolles Gespräch.

Alles in allem ist der Platzbedarf einer einsatzbereiten AeroPress kleiner, als ein durchschnittlicher mitteleuropäischer Kulturbeutel. Wohlgemerkt bei zeitgleicher, deutlich höherer Belastbarkeit. Verbunden mit der großartigen Vielseitigkeit inspiriert das abgeschnittene Plastikrohr weltweit Kaffeeliebhaber guten Kaffee auf Reisen zu brühen und das in den unmöglichsten Umständen. Schau auf @aeropress vorbei und du findest Bilder von Menschen auf Vulkanen, in Flugzeugen, in Eiswüsten, auf Seen, an Stränden, usw. #guterkaffeegehtüberall.

Diesen Hashtag möchte ich mit deiner Hilfe auch mit neuem Leben füllen. Poste doch ein Bild/Video von spannenden Orten, an denen Du Kaffee kochst oder trinkst. Verlinke @einfachmalkaffee, dann reposte ich es und wir können eine Sammlung daraus machen. Denn unser liebster Bohnensud geht überall und das in gut!

Drei AeroPress Rezepte für guten Kaffee in jeder Lebenslage

Solltest du eine AeroPress haben oder darüber nachdenken bald eine dein Eigen zu nennen, dann habe ich hier ein paar Inspirationen für dich zusammengetragen, wie du aus der AeroPress guten Kaffee herausbekommst.

Dafür haben Carlo, amtierender deutscher Meister, und Jakub, amtierender tschechischer Meister, mir ihre jeweiligen Meisterschaftsrezepte zukommen lassen. Danke Jungs!

Als drittes im Bunde findest du meine Art mir hier auf der Reise in Guatemala meinen gute morgen Kaffee zu brühen…das ist natürlich deutlich mehr Freestyle als die meiner lieben Kollegen. Genau das macht aber für mich auch den Reiz aus, denn egal wie unkontrollierbar die Umstände sind, mit der AeroPress bekommt man einen trinkbaren Kaffee hin.

Carlo Graf Bülow (deutscher AeroPress Meister 2021)

@milk.elangelo

Vorbereitung: Five Elefant Competition Roast Kenya washed Peaberry; 18g Bohnen nach Größe und Farbe vorsortiert. 2 Wasserkocher (1x 100 Grad, 1x 60), eine Commandante mit 36 Clicks, eine AeroPress in Inverted Konfiguration, mit zwei standard AeroPress Papierfiltern.

Zubereitung:

  • 50g Wasser mit 100° fürs Blooming aufgießen bis 15 Sekunden
  • 36x Rühren bis 30Sekunden
  • auf insgesamt 150ml mit 100°Wasser auffüllen bis 45Sekunden
  • Deckel aufsetzten und luftablassen
  • bei 1:25 AeroPress umdrehen
  • von 1:30 bis 1:45 den Stempel runterdrücken

Ergebnis sollten 122g Kaffee sein, welche anschließend mit 38g 60°Grad Wasser aufgefüllt werden.

Jakub Smolka (tschechischer AeroPress Meister 2021)

@jakubsmolka

Vorbereitung:

18g „Canoguitas“ von “Doubleshot” washed Bourbon aus Guatemala, auf 20 Klicks einer Commandante mahlen. Dazu Wasser mit 90°C und 75°C. AeroPress in Inverted Konfiguaration, ein Filter.

Zubereitung:

  • 50g Wasser aufgießen, für 30sec. Blooming Zitat: „with shit loads of stirring” = viel Rühren.
  • Schnelles Aufgießen auf Insgesamt 130g Wasser und rühren
  • Deckel drauf und stehen lassen
  • Bei 1:20 ordentlich schwenken und umdrehen
  • Bei 1:30 für 30sekunden Stempel runterdrücken

Am Schluss mit 50g 75°C Wasser aufgießen (Bypass).

Mein AeroPress Reise Rezept

Vorbereitung:

32g schokoladig, kakaoiger Kaffee, gemahlen auf ca 32 Klicks einer Commandante. Dazu 700ml heißes, deutlich nicht kochendes Wasser. AeroPress in normaler Konfiguration und einem Filter auf einem Gefäß deiner Wahl.

Zubereitung:

  • Ca 60 – 80 g Wasser zum Bloomen aufgießen und ordentlich umrühren.
  • Bei 30 Sek. Schön voll machen das Ding (mit Wasser). Wenn nötig auf mehrere Züge und zwischendurch immer kräftig Rühren.
  • Wenn ca. 300ml Wasser im System sind setzte den Stempel ein.
  • Bei ca. 2:15 den Plunger bis runter drücken. Das sollte 30 Sekunden dauern etwa.

Anschließend den Kaffee mit 230ml heißem Wasser aufgießen.

Wenn du mehr Rezepte brauchst: Weltmeisterschaftsrezepte)

Zusammengefasst

Die AeroPress spielt in ihrer eigenen Liga. Manche hassen sie, manche lieben sie, ich mache beides. In meinen Augen gibt es kein geeigneteres Gerät, um guten Kaffee auf Reisen verlässlich und vielseitig zubereiten zu können. Ich meine mit dem Teil bekommt man sogar Cold Brew hin, man braucht kaum Filterpapier und sie hält ewig! Geiles Teil.

Naja, auf der anderen Seite kann man sich auch in all den Möglichkeiten verlieren und gerade zuhause gibt es einfachere Wege ans Ziel. Wo die Wahrheit für dich liegt, darfst du natürlich selbst entscheiden.

Würde ich dir empfehlen eine AeroPress auszuprobieren? Ja, zumindest wenn du auch unterwegs Kaffee machen willst.

Für mehr Inspiration und Meinung, findest du weiter unten noch Links und natürlich dieses Video vom Großmeister Mr. James Hoffmann. Viel Spaß dabei.

Tausend Dank fürs Folgen, Teilen, und Supporten!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Unterstütze mich über Steady:

Das Logo der Plattform Steady. Lila Hintergrund, darauf ein weißes S, was nochmals grau hinterlegt ist, wodurch eine Acht entsteht.
Über diese deutsche Plattform hast du die Möglichkeit, mich ohne jede Laufzeit, sicher, einfach und transparent für meine Arbeit zu unterstützen.

Lust auf einen Kaffee Workshop mit mir?

Links zur Folge

Mehr Content gibt´s hier:

Den Podcast findest du auch hier:

Wenn er dir gefällt, gib ihm auch gerne eine gute Bewertung auf

iTunes/Apple Podcast

.
Tags

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kategorien