Kaffee Bohnen beim Kühlen nach dem Rösten

Zu Gast bei der Rösterei 93Grad 

Manchmal passieren Dinge im Leben, die kann man besser nicht planen. So war es auch, als ich mir überlegt habe, „Mensch den Johannes würde ich gern Interviewen. Der ist ein spannender Typ.“

Er war sofort dabei und hat auch gleich noch seinen neuen Kollegen, den Sebastian, mit an Board geholt. Beide eröffnen nämlich gerade zusammen in der Rosenheimer Region eine kleine und sehr feine Rösterei.

Was für ein Tag!

Der Besuch war dann ein absolutes Highlight. Ein Kaffee Geek Tag, wie er im Buche steht. Nur das Rösten hat gefehlt, weil die Rösterei noch eine Baustelle war. Dafür gab es ganz bayerisch Würschtl, Brezn´und a hoibe Bier, also nach einem kleinen Kaffeeexperiment versteht sich.

Was sich dabei entwickelt hat war ein wunderbares Gespräch über alles Mögliche rund um Kaffee und die Arbeit damit. Es ging um Kaffeebohnen, Erlebnisse mit Gästen, Kaffeephilosophien und eigentlich alles andere. Also nicht um Gott und die Welt, sondern um Kaffee und die Welt.

Der Analyst und die Rampensau

Johannes ist ein absoluter Kaffeeanalyst. Er liebt es sich in Brühparameter, Sensorik und Technik einzuarbeiten. Sebastian ist, wie er selbst sagt, der Frontman, eine Rampensau und Macher.

Johannes einer der Gründer der Rösterei 93Grad, gibt Inspiration beim Brühen

Die beiden sind Paradebeispiele dessen, was mich so sehr an den Menschen im Kaffee begeistert. Sie sind jeweils total individuelle Typen, mit völlig unterschiedlichen Hintergründen, haben aber eine gemeinsame Leidenschaft, den Kaffee.

Auch ihre Wege zu dieser Berufung sind voll mit Überraschungen, Wendungen, Höhen und Tiefen. In diesem Gespräch ist so ziemlich all das präsentiert, weshalb ich diesen Podcast und Blog betreibe.

Genau für solche Tage und Unterhaltungen mache ich das hier. Liebe für das Thema, von den Kaffeebohnen bis zum Gastgebertum. Alles gepaart mit einer ordentlichen Ladung Inspiration.

Vom Hufschmied zur eigenen Rösterei

Lass dir ein kleines Beispiel geben. Johannes kommt ursprünglich aus der kaufmännischen Ecke. Verkauft hat er schon ziemlich viel, unter anderem Autoteile. In seiner Lehre war das abendliche Kaffeetrinken von „besonderen Kaffees“ wohl ein gesetztes Ding. Der Wunsch ein eigenes Café oder Rösterei zu haben, war schon vorhanden, aber die Ungewissheit zu groß.

Wie das Leben aber nun mal so spielt, kommt man seiner Berufung nicht aus und so kam es dann, dass er, über viele Umwege, in Cafés gearbeitet hat und dabei Sebastian kennenlernte.

Sebastian hat handwerklichen Hintergrund und war schon sehr „erfolgreich“ auf Kurs im Leben. Wie es dann dazu kam, dass er sein gut laufendes, Hufschmied Business fallen lies, um die Erfüllung im Kaffee zu finden, diese Geschichte gibt’s im Podcast. Lass dir sagen, einfach war es nicht!

Gut Ding, will Weile haben

Bis es zur geplanten Zusammenarbeit kam und sie jetzt gemeinsam wirklich eine Rösterei eröffnen, ist aber jeweils auch noch eine Menge Wasser die Isar hinuntergeflossen.

Sebastian und Johannes auf Kaffeesäcken in ihrer Rösterei.

Vor allem haben sowohl Johannes, als auch Sebastian, viel Aufwand in ihre Ausbildung investiert. Wir alle drei teilen uns einen gemeinsamen Lehrmeister, den auch du schon kennst, aus Folge 6. Die Kaffeewelt ist eben doch irgendwie klein.

Sehr gut finde ich auch den Ansatz der Beiden, nicht missionieren zu wollen, wie der Gast sein Getränk zu genießen hat. Denn es ist doch jedem selbst überlassen, was er oder sie lecker findet. Wichtig ist, dass man dabei aber immer noch mit Rat, Tat und guten Tipps zur Seite steht.

Es gibt nämlich doch ein paar Dinge, die helfen das Beste aus den Kaffeebohnen herauszuholen. Nur den einen perfekten Weg für alle, den gibt es eben nicht.

Zusammengefasst

Dieses Interview hat glaube ich für jeden etwas dabei. Von Nachhaltigkeit, über Qualitätsansprüche an Kaffeebohnen, den Herausforderungen im Kaffee Business, bis zu einfacher Inspiration von unterschiedlichen Lebenswegen.

Schalt einfach rein und komm mit zu zwei spannenden Menschen mit herrlich bayerischem Dialekt. Auf geht´s nach Rosenheim zur 93Grad Rösterei.

Mehr Informationen zu 93Grad findest du hier:

Web: 93grad.com

Instagram: @93gradgmbh

Mehr Informationen zu einfach mal Kaffee findest du hier:

Web: einfachmalkaffee.com

Instagram: @einfachmalkaffee

Facebook: einfach mal Kaffee

YouTube: einfach mal Kaffee

Mail: horst@einfachmalkaffee.com

Tags

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien